Romantisches Madrid

Die zweite Serie, welche ich zeigen möchte, habe ich mit einer ca. 60 jährigen Rolleicord fotografiert.

Die Rolleicord ist eine einfachere Variante der Rolleiflex und eine zweiäugige Mittelformat Spiegelreflexkamera. Sie funktioniert ganz ohne Elektronik, die Belichtungszeit muss also mit einem externen Belichtungsmesser ermittelt werden.

Das Spezielle ist, man blickt durch einen Schacht von oben auf ein grosses Sucherbild. Ganze zwölf Bilder mit einer Grösse von fast 6x6 cm kann man auf einem Film belichten, dann muss ein neuer Film eingelegt werden. Was sich vielleicht etwas nervig anhört, ist genau das Reizvolle daran. Man muss sich einschränken, bewusstes Auslösen ist gefragt. Da ich die Bilder oder die Negative erst in der Dunkelkammer zu Gesicht bekomme, entstehen sie erst einmal nur im Kopf. Man sollte sich also auch in Geduld üben und auf die sofortige Bildkontrolle muss man verzichten.

 

Zu den Bildern, diese sind in Madrid, Aranjuez und Chinchon entstanden.

Urbanes Madrid

Von meinem Aufenthalt in Madrid im Oktober vorerst eine Auswahl Fotos, welche ich mit meiner analogen Nikon F3 und einem 20 mm Objektiv gemacht habe. Es handelt sich um Scans von den Negativen, man könnte das in etwa mit RAW-Dateien vergleichen. Die digitalen Negative habe ich dann in Lightroom bearbeitet.

Ich war, mit Ausnahme von einigen Handyfotos, ausschliesslich  mit verschiedenen Kameras analog unterwegs. Eine kleine Auswahl werde ich noch zeigen.

Ich hoffe, ich kann euch damit einen kleinen Einblick in die faszinierende Grossstadt Madrid geben.

Friedhof Daleu

Jazz

Analoge s/w-Fotografie mit 6x6 Mittelformatkameras.